Einbrecher

Jede Stunde 51 Delikte

Polizei-Statistik: 13.289 mehr Straftaten

Von Jänner bis Mai 2016 stieg die Zahl der Straftaten gegenüber 2015 massiv an.

Bedrohliche Nachricht aus dem Innenministerium: Wie aus einer Anfragebeantwortung jetzt hervorgeht, wurden in den ersten fünf Monaten dieses Jahres deutlich mehr Straftaten begangen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Insgesamt kam es zwischen Jänner und Mai zu 222.202 Anzeigen – ein Anstieg von 6,4 %. Aber innerhalb der Bundesländer gehen die Zahlen stark auseinander.

Burgenland am sichersten, aber mit höchstem Anstieg

  • Hotspot Burgenland. Um gleich 14,7 % schnellten die Anzeigen im Jahresvergleich im östlichsten Bundesland in die Höhe. Der absolute Anstieg beträgt allerdings gerade einmal 481 Delikte. Mit insgesamt 3.755 Taten bleibt das Burgenland, auch aufgrund seiner Größe, weiterhin das sicherste Bundesland Österreichs.
  • Geringster Anstieg. Die niederösterreichische Polizei zählte mit 412 zusätzlichen Anzeigen einen minimalen Anstieg von 1,4 %, kommt aber in den ersten fünf Monaten auf satte 29.899 Delikte und damit auf den unrühmlichen zweiten Platz.

In der Bundeshauptstadt 468 Straftaten täglich

  • Wien bleibt Brennpunkt. Wie zu erwarten war, liegt Wien auch in der Kriminalitätsstatistik ungeschlagen an der Spitze. Zwischen Jänner und Mai wurden hier 85.268 Delikte gezählt – pro Tag waren dies 468 Straftaten.

Auffällig: In den vergangenen Monaten gab es immer mehr Fälle von Home Invasion. Dabei schrecken Einbrecher auch vor körperlicher Gewalt gegenüber Bewohnern nicht zurück.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten