Prozess wegen Angriff auf Ex-Chef: Einweisung

Nicht zurechnungsfähig

Prozess wegen Angriff auf Ex-Chef: Einweisung

25-Jähriger von Geschworenen für nicht zurechnungsfähig erklärt - Entscheidung nicht rechtskräftig

Ein 25-jähriger Grazer ist am Montag von einem Geschworenensenat in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen worden. Der Mann soll im Herbst 2016 mit einem Messer seinen Ex-Chef und einen Arbeiter verletzt haben. Der Gerichtspsychiater bescheinigte ihm eine paranoide Schizophrenie, daher wurde er nicht bestraft, sondern eingewiesen. Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten