Brutalo-Attacke

Prügel-Video: Hauptverdächtige festgenommen

Artikel teilen

Drittes Mädchen (14) von Mädchen-Bande verprügelt und gefilmt.

Nachdem  ein weiterer Fall der brutalen Girlie-Gang rund um die 16-jährige Leonie bekannt wurde, ist zumindest sie Dienstag in der Nacht festgenommen worden.

Jetzt wird der Mädchen-Gang rund um Heimkind Leonie (16), die - wie ÖSTERREICH erfuhr ­- wieder in ihre betreute Unterkunft im Bezirk Tulln zurückgebracht wurde, schon der Die dritte Prügel-Attacke auf einen Teenager angelastet:

Video zum Thema: Mädchen (15) in Wien ins Spital geprügelt

Drei Brutalo-Attacken in kurzer Zeit
Wie bereits berichtet, soll die Banden-Chefin mit mehreren Freundinnen am 3. November eine 14-Jährige vor einem Jugendzentrum im Bezirk Tull abgepasst und sie „plattgemacht“ haben. Mit Fäusten und Füßen gingen die Angreifer auf ihr Opfer los und traten ihr auch mehrmals gegen unter wüsten Morddrohungen den Kopf. Allein deswegen wird gegen Leonie wegen absichtlich schwerer Körperverletzung, schwerer Nötigung und gefährlicher Drohung ermittelt.

Der zweite Fall sorgte dann für Aufregung auch bei mehr als 4 Millionen Facebook-Nutzern; nachdem eine Verwandte des zweiten Prügelopfers das Video, das die Täter auf WhatsAPP kursieren ließen, hochluden. Der Drei-Minuten-Film zeigt wie die 15-jährige beim Donauzentrum in die Enge getriebene Patrycja D. von der Mädchen-Gang abgewatscht und mit Fäusten traktiert wird. Auch ein junger Tschetschene, der nur seine Freundin beeindrucken will (behauptet er) drischt brutal auf die 15-Jährige ein. Patrycja, die sich nicht wehrte, um nicht noch ärger verprügelt zu werden, erlitt einen doppelten Kieferbruch und musste im AKH operiert werden. Zu diesem Brutalo-Übergriff kam es am 9. 11 um 19 Uhr.

Nur einen halben Tag später folgte, wie Polizeisprecher Thomas Keiblinger gegenüber ÖSTERREICH bestätigt, die nächste Schlägerei. Diesmal traf es in der Großfeldsiedlung in Floridsdorf wieder eine 14-Jährige, Marina H., die Leonie wie Patrycja von einem Skater-Platz kennt. Wie die Mutter des Mädchens im Internet postet, ging ihre Tochter, nur um Gewand zu tauschen, hinunter auf den Merkur-Spielplatz in der Großfeldsieldung. Die Mutter wörtlich: „Das einzige was sie bekommen hat dass sie von 7 geschlagen wurde und 2 davon hatten sie gehalten das sie sich nicht wehren konnte…“

© oe24
Prügel-Video: Hauptverdächtige festgenommen

Laut Polizei soll es wieder Leonie als Haupttäterin gewesen sein, die sich weigerte, von Marina H. ausgeborgte Jeans, einen Muhammed-Ali-Pulli mit Kapuze und Leggins zurückzugeben. Ganz im Gegenteil soll sie von der 14-Jährigen noch mehr Kleidung verlangt haben. Dann schlug die Bande – auch der Tschetschene, Ahmed K., und zwei weiter Angreiferinnen vom Vortag sollen wieder dabei gewesen sein – erneut unbarmherzig zu und filmten das Ganze. Marinas Mutter: „Meine Tochter erlitt dabei ein Hämatom unter dem Auge, hat aus dem Mund geblutet, Schulterschmerzen, und in den Bauch hatte sie auch einen Schlag bekommen. Wir waren Röntgen. Zum Glück hat sie keinen Kieferbruch erlitten.“

© oe24
Prügel-Video: Hauptverdächtige festgenommen

Die Ermittlungen rund um die Prügel-Serie laufen. Es steht zu befürchten, dass noch mehr Teenager Opfer der Girlie-Bande geworden sind. Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo