Autobahn; Raser; Überholen

Chronik

Raser bretterte mit 230 km/h über A2

Artikel teilen

Zivilstreife stoppte 20-Jährigen auf der Südautobahn.

Mit 230 km/h ist am Sonntag ein junger Niederösterreicher mit seinem Auto auf der Südautobahn (A2) im Raum Wiener Neustadt unterwegs gewesen.

Der 20-Jährige aus dem Bezirk Tulln wurde nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ von einer Zivilstreife gestoppt. Der Strafreferent der BH Neunkirchen, der im Dienstwagen der Beamten mitgefahren war, übernahm die Amtshandlung.

Ebenfalls deutlich schneller als erlaubt ist in der Nacht auf Samstag eine Probeführerscheinbesitzerin im Bezirk Eisenstadt-Umgebung unterwegs gewesen. Eine Zivilstreife stoppte die 21-Jährige auf der Südostautobahn (A3), nachdem die Geschwindigkeitsmessung Tempo 180 ergeben hatte.

Die Frau rechtfertigte sich gegenüber den Beamten damit, dass sie "nicht auf die Geschwindigkeit geachtet" hätte, hieß es von der Landespolizeidirektion Burgenland. Die 21-Jährige wurde bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft angezeigt. Als Konsequenz des Vorfalls dürfte sie den Probeführerschein laut Polizei bis zu sechs Monate abgeben müssen.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo