Timelkam Prozess

Lebenslange Haft

Raubmord an Pensionistin aus OÖ

Die Frau schlug ihre Bekannte mit einer Prosecco-Flasche nieder.

Eine 34-jährige Oberösterreicherin ist nach einem Raubmord an einer 76-jährigen Pensionistin in Timelkam im Bezirk Vöcklabruck in einem Geschwornenprozess am Donnerstag im Landesgericht Wels zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Die geständige Angeklagte wurde schuldig gesprochen, Ende Juli eine mit ihr bekannte Frau in deren Haus mit einer mitgebrachten Prosecco-Flasche niedergeschlagen und anschließend mit einem Küchenmesser erstochen zu haben. Danach ließ sie Goldmünzen und Bargeld in einem Gesamtwert von etwas mehr als 740 Euro mitgehen. Das Geld benötigte sie für einen Urlaub ihrer Familie, zu dem sie noch am Tag der Tat aufbrach.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten