Notfälle Notfall Ambulanz Krankenhaus Spital

Weststeiermark

Reh auf Fahrbahn: Bub (10) nach Crash gestorben

Unglück in der Silvesternacht: Kind dürfte nicht angeschnallt gewesen sein.

Ein zehnjähriger Bub, der am Silvesterabend im Auto seiner Mutter in der Weststeiermark verunglückt war, ist nun gestorben. Wie die Landespolizeidirektion am Samstag mitteilte, war das Kind bereits am Mittwoch im LKH Graz seinen schweren Verletzungen erlegen.

Der Unfall hatte sich am 31. Dezember gegen 17.30 Uhr auf der Packer Straße (B70) zugetragen, als eine 31-jährige Köchin aus dem Bezirk Voitsberg mit ihrem Pkw von Söding Richtung Lieboch unterwegs war. Kurz vor Schadendorf kam der Kleinwagen von der Straße ab und prallte gegen eine Waldböschung. Angeblich hatte die Lenkerin versucht, einem Reh auszuweichen. Während die Frau selbst mit leichten Blessuren davonkam, wurde ihr mitgefahrener Sohn - er dürfte nicht angeschnallt gewesen sein - aus dem Wagen geschleudert und schwer verletzt. Der Schüler wurde ins LKH Graz eingeliefert, wo acht Tage nach dem Unfall verstorben ist.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten