Aus Rumänien

Reisebus geht auf A21 in Flammen auf

Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Wien gesperrt werden.

Diashow: Reisebus geht auf A21 in Flammen auf

Ein rumänischer Reisebus ist am späten Sonntagabend kurz vor 23.00 Uhr auf der Wiener Außenringautobahn (A 21) in Flammen aufgegangen. Die 35 Insassen des Busses blieben unverletzt, beim Eintreffen der Feuerwehr befanden sich alle Passagiere außerhalb des Fahrzeuges.

Der Bus war mit einer Reisegruppe auf dem Weg von Deutschland nach Rumänien unterwegs, als in Fahrtrichtung Wien bei der Auffahrt Gießhübl einige Insassen auf Rauch und Flammen im hinteren Teil des Fahrzeuges aufmerksam wurden. Der Fahrer stellte den Bus am Pannenstreifen ab und versuchte, den Brand mittels Feuerlöscher zu bekämpfen, was jedoch nicht gelang.

Beim Eintreffen des ersten Feuerwehrfahrzeuges war der Brand schon in den Fahrgastraum vorgedrungen und trat über die zersprungenen Seitenscheiben sowie über das Dach aus. Während ein Teil der Feuerwehrleute das Feuer bekämpfte, öffneten andere die Gepäckräume des Busses, bargen die Reisekoffer und übergaben diese den Reisenden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten