Politiker feierten, Normalbürger zu Hause

Empörung über ORF-Show: Keine Masken, kein Abstand

An Tag drei des Lockdowns feierte die Polit-Prominenz im ORF-Studio. 

Wien. Bei der „Licht ins Dunkel“-Gala herrschten zwar strengste Sicherheitsvorkehrungen, man kam nur ins Studio mit 2,5G. Man sah den Bundespräsidenten, den Kanzler und Vizekanzler, einige Minister und Landeshauptleute beim Feiern, Klatschen, Mitsingen und Schunkeln zur Musik der Stargäste wie Opus, Andrea Berg oder DJ Ötzi. Zu einer Zeit, wo der Normalbürger zu Hause sitzen musste.

Telefon. Die Politiker waren eigentlich vom ORF eingeladen worden, um am Spendentelefon Spenden zu lukrieren. Aber bei den Showeinlagen schwoften sie auch mit. Das empörte die Zuseher.
Studiokonzept.

© Screenshot Twitter
ORF Gala
× ORF Gala

 

@fpoe.memes

Die verarschen uns echt... ##lockdown ##? ##fy ##fyp ##österreich ##politik ##politiker ##vdb ##regierung ##lifeislife ##övp ##corona ##bananenrepublik

♬ Originalton - FPÖ

 

 

Der ORF wollte sein Studiokonzept beibehalten – darum hatte auch die ganze Veranstaltung Ballroom-Atmosphäre und erinnerte nicht wirklich daran, dass sich das ganze Land in einem Ausnahmezustand befindet.
Vor allem auf den Social-Media-Kanälen gingen die Wogen hoch. Ein User schrieb: „Wieso rufe ich da nicht alle per Zoom an, wie es das ganze Volk seit 20 Monaten macht? Wieso trägt da keine einzige Person eine Maske?“

PS: Die VIPs sammelten über 3 Millionen Euro an Spenden. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten