Polizei Polizeiauto Österreich

Kaprun

15-Jähriger löst große Suchaktion aus

Vermisst: Kuwaiter Bursch verkroch sich nach Streit mit Eltern in Gasthaus.

Eine große Suchaktion hat in der Nacht auf Dienstag ein junger Kuwaiter in seinem Urlaubsort Kaprun (Pinzgau) ausgelöst. Der 15-Jährige hatte am Montag eine Auseinandersetzung mit seinen Eltern und kam dann nicht mehr in das Appartement zurück. Erst Dienstagvormittag wurde er schließlich von der Polizei gefunden und seinem Vater übergeben, so die Sicherheitsdirektion Salzburg.

Die Nacht dürfte der Bursch in einem benachbarten Gasthaus verbracht haben. "Er hat sich da irgendwo verkrochen und ein paar Stunden geschlafen", so Polizei-Sprecher Mario Rieder. Als man in der Gaststätte erfuhr, dass nach einem Jugendlichen gesucht wird, war der 15-Jährige aber schon weg. Die alarmierte Polizei griff ihn dann aber unweit des Wirtshauses auf.

An der Suchaktion, die gegen 1.00 Uhr begonnen und von 3.30 bis 7.00 Uhr unterbrochen worden war, hatten sich Dutzende Helfer der Feuerwehr, der Wasserrettung und auch drei Polizeistreifen beteiligt, der ganze Ort, die Kapruner Ache und auch die Salzach bis zum Kraftwerk Högmoos wurden dabei ohne Erfolg abgesucht.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten