polizei

L17-Fahrerlaubnis

17-Jährige verursacht in Salzburg Alko-Unfall

Eine junge Bayerin, die mit dem Auto der urlaubenden Eltern in Salzburg unterwegs war, beging Fahrerflucht.

So schnell wird es da mit dem Führerschein nichts werden: Eine 17-jährige Schülerin aus Bayern verursachte am Donnerstagabend in der Stadt Salzburg betrunken einen Auffahrunfall und beging dann Fahrerflucht. Das Mädchen, das mit dem Audi der urlaubenden Eltern unterwegs war, wurde wenig später von der Polizei angehalten, teilte der Journalbeamte in einer Aussendung mit.

L17-Fahrerlaubnis
Die Schülerin aus Teisendorf, die nur eine L17-Fahrerlaubnis besitzt, war in der Imbergstraße mit dem Auto einem anderen Pkw aufgefahren. Danach fuhr sie einfach weiter. In Taxham wurde sie von der Polizei angehalten und wegen ihrer "Fahne" zum Alkomattest aufgefordert. Die 17-Jährige hatte 1,16 Promille. Sie gab an, fünf Dosen Bier getrunken zu haben. Den Unfall stritt sie ab, vorgefundene Glasteile stammten aber laut Polizei eindeutig vom Wagen ihrer Eltern.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten