17-jähriger Mountainbiker stürzt in Schlucht

Salzburger schwer verletzt

17-jähriger Mountainbiker stürzt in Schlucht

Der Bursche stürzte sieben Meter tief und musste verletzt ins Krankenhaus geflogen werden.

Auf der Mountainbike-Strecke in der Wildentalschlucht bei St. Martin bei Lofer (Pinzgau) hat am Montag gegen 20.25 Uhr ein 17-jähriger Bursche auf dem schmalen Schotterweg die Kontrolle über sein Rad verloren. Der Einheimische stürzte laut Polizei sieben Meter tief - die Feuerwehr schrieb gar von zwölf Metern - in das schwer zugängliche und felsige Bachbett ab.
 
   Seine Freunde alarmierten sofort die Einsatzkräfte. Bergrettung und Feuerwehr bargen den Verletzten mit einem Flaschenzug aus der Schlucht. Nach der Erstversorgung wurde der 17-Jährige - der Grad seiner Verletzungen war zunächst nicht bekannt, sie dürften aber schwer sein - mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Der Mountainbiker trug einen Sturzhelm und war nach dem Unfall ansprechbar.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten