Horror-Crash

Salzburg

Auto bei Horror-Crash komplett zerstört: 3 Tote

Drei junge Männer verunglückten in der Nacht auf Samstag auf der B156 bei Anthering tödlich - sie trugen keinen Sicherheitsgurt und hatten keinen Führerschein.

Anthering - Ein grauenvolles Bild bot sich den Einsatzkräften bei der Unfallstelle: Der Audi, mit dem die drei jungen Männer unterwegs waren, war komplett zerschellt - die Insassen dürften sofort tot gewesen sein.

Kurz vor 22 Uhr kam der Audi A3 in Acharting rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und kam schließlich im Straßengraben zum Stillstand. Zwei der drei beteiligten Insassen wurden bei dem Aufprall aus dem Fahrzeug geschleudert. Alle drei Männer, zwei österreichische Staatsangehörige im Alter von 25 und 29 Jahren und ein deutscher Staatsangehöriger im Alter von 36 Jahren, kamen bei dem Verkehrsunfall ums Leben. Die Einsatzkräfte vermuten, dass alle Personen sofort tot waren.

Kein Sicherheitsgurt, kein Führerschein


Es ist noch nicht bekannt, aus welcher Ursache der Wagen von der Fahrbahn abkam und welcher der Männer am Steuer saß. Keiner der Insassen ist im Besitz einer Lenkberechtigung - außerdem gehen die Beamten davon aus, dass keiner der Beteiligten einen Sicherheitsgurt trug. Eine mögliche Beeinträchtigung durch Alkohol konnte aufgrund des Sachverhaltes nicht festgestellt werden.

Der Straßenabschnitt war für rund drei Stunden komplett gesperrt. Die Freiwilligen Feuerwehren Nußdorf sowie Anthering waren mit sechs Fahrzeugen und rund 40 Mann vor Ort. Um 1 Uhr konnte die B 156 wieder freigegeben werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten