salzburg_baby

Fahndungserfolg

Baby wieder bei den glücklichen Eltern

Die Entführungs-Geschichte um Baby Nora hielt das ganze Land in Atem.

Das am Mittwochvormittag aus einem Salzburger Einkaufszentrum entführte drei Monate alte Mädchen ist am Nachmittag den überglücklichen Eltern in Bayern wohlbehalten wieder übergeben worden. Die Mutter ist vor Freude in Tränen ausgebrochen. Die mutmaßliche Entführerin, eine 32-jährige Frau aus dem Bezirk Kitzbühel, wurde festgenommen. Über das Motiv konnte die Polizei am frühen Abend bei einem Pressegespräch noch keine Angaben machen.

Fahndungsfotos führen zu Erfolg
Dank der veröffentlichten Fahndungsbilder der Täterin bekam die Polizei bereits zwischen 12.00 und 13.00 Uhr konkrete Hinweise auf die Tirolerin. Diese soll in ihrer Umgebung die Geburt eines Kindes angekündigt haben, dann aber nie mit einem Baby gesehen worden sein. Die Polizei fahndete daher ganz gezielt nach dem Auto der Frau und auch auf den möglichen Routen von Salzburg zum Wohnort.

In der Nähe eines Supermarktes in Unterwössen in Bayern wurde dann das Fahrzeug entdeckt und angehalten und die Frau mit den Vorwürfen konfrontiert. Kurz darauf führte sie die Ermittler zum Parkplatz des Supermarktes, wo sie unmittelbar davor das Baby in seinem Auto-Sicherheitssitz abgestellt hatte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten