Bach übersehen

E-Bike-Sturz in Salzburg: 49-jähriger Urlauber tot

Teilen

Beim Sturz in ein Bachbett im Pinzgau ist in der Nacht auf Sonntag ein niederländischer E-Bike-Fahrer ums Leben gekommen. 

Bramberg. Wie die Landespolizeidirektion Salzburg in der Früh mitteilte, fuhren der 49-Jährige und ein 54-jähriger Landsmann von Neukirchen nach Bramberg, als sie den Weichseldorferbach übersahen und ins etwa drei Meter tiefe Bachbett stürzten. Der 49-Jährige sei noch an der Unfallstelle gestorben, der 54-Jährige verletzt in Spital Zell am See gebracht worden.

Laut der Polizei trug keiner der beiden niederländischen E-Bike-Fahrer einen Fahrradhelm.
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.