Engländer fuhr mit Radl auf der A10

Nach 11 km gestoppt

Engländer fuhr mit Radl auf der A10

Die Polizei brachte den 74-Jährigen zurück auf die Bundesstraße.

Polizisten haben am Donnerstag auf der Tauernautobahn (A10) im Gemeindegebiet von Hüttau (Pongau) ca. 50 Meter vor der Einfahrt zum Reittunnel einen 74-jährigen Mann aus England anhalten, der mit einem Fahrrad unterwegs war. Der Brite war mit seinem Drahtesel bei Altenmarkt irrtümlich auf die Autobahn aufgefahren und insgesamt elf Kilometer in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs gewesen.

Polizei brachte in auf die Bundesstraße
Der Engländer, der eine achtwöchige Radtour durch Österreich und Südtirol unternimmt, wurde von der Autobahnmeisterei Flachau samt Rad zur Salzachtal Bundesstraße gebracht. Von dort fuhr der 74-Jährige nach Salzburg weiter.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten