polizei-kontrolle-LPK

Pinzgau

Frau crashte mit 4,4 Promille

Sie fuhr trotz des Unfalls einfach weiter.

Eine schwer alkoholisierte Frau aus dem Pinzgau verursachte am Freitagnachmittag einen Verkehrsunfall: Die 47-Jährige aus Bruck an der Glocknerstraße hatte sich mit 4,4 Promille hinter das Steuer ihres Wagens gesetzt und war auf der Thumersbacher Landesstraße gegen 16.20 Uhr seitlich mit einem entgegenkommenden Pkw kollidiert. Die Frau fuhr trotz des Zusammenstoßes weiter in Richtung ihres Heimatortes.

Weiterer Alko-Unfall in Goldegg
Die Polizei konnte die Pinzgauerin daraufhin ausforschen. Der Alko-Vortest ergab einen Wert von 4,4 Promille, den Alkotest verweigerte die Lenkerin. Vor ihrer Unfallfahrt war die Frau beim Wohnhaus der 37-jährigen Freundin ihres Ex-Mannes in Zell am See aufgetaucht und hatte dort die Haustür und die Türverglasung eingeschlagen.

Auch in Goldegg im Salzburger Pongau verunfallte am Freitagnachmittag ein alkoholisierter Lenker. Der 37-jährige Mann aus Goldegg hatte mit 2,04 Promille seinen Wagen in Betrieb genommen, war auf der Seeuferstraße in Goldegg von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Mann blieb unverletzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten