Bahn Gleis Schienen Griechenland

Hallein

Kinder legten Steine auf ÖBB-Schienen

Teilen

Ein Lokführer sah das junge Trio und alarmierte die Polizei.

In Kuchl im Salzburger Tennengau haben am Donnerstag zwei Mädchen und ein Bursche mehrere Steine auf die Gleise der ÖBB-Bahnstrecke gelegt und das Überrollen der Steine durch die Züge beobachtet. Ein Lokführer sah das Trio und alarmierte die Polizei. Beamte konnten die beiden 13-jährigen Schülerinnen und den 15-jährigen Burschen an Ort und Stelle anhalten. Das Trio wurde den Eltern übergeben.

Die Polizei warnte, dass - neben der großen Selbstgefährdung - Steine auf Eisenbahnschienen erhebliche Schäden verursachen können. Der Vorfall wird nicht nur der Jugendwohlfahrt, sondern auch der Staatsanwaltschaft berichtet. Der Bursche ist bereits strafmündig.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo