kalaschnikow

Sturmgewehr

Müllsack mit Waffen in Salzburg entdeckt

Artikel teilen

Magistratsmitarbeiter fanden ein Sturmgewehr und einen geladenen Revolver. Die Waffen waren leicht angerostet. Möglicherweise stehen sie im Zusammenhang mit einem Bankraub im Jahr 2005 in Grödig.

Einen brisanten Fund machten am Freitagvormittag Mitarbeiter des Magistrats Salzburg bei einer Flursäuberungsaktion in der Itzlinger Au: In einem Müllsack fanden sie ein Sturmgewehr - vermutlich eine "Kalaschnikow" - mit zwei vollen Magazinen sowie einen geladenen Revolver. Die Waffen waren schon leicht angerostet.

Woher die funktionstüchtigen Waffen stammen, ist noch unklar. Eine Vermutung lautet, dass sie in Zusammenhang mit einem Bankraub im Jahr 2005 in Grödig stehen könnten.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo