Priester bei Frontal- Crash schwer verletzt

Salzburg

Priester bei Frontal- Crash schwer verletzt

19-Jähriger verlor Kontrolle über sein Auto und krachte in Wagen des Geistlichen

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Glocknerstraße zwischen Bruck und Fusch im Salzburger Pinzgau sind am Freitagnachmittag ein polnischer Priester und zwei weitere Männer schwer verletzt worden. Ein 19-jähriger Pinzgauer war laut Polizei mit seinem Auto zu schnell unterwegs gewesen und kurz vor 15.00 Uhr in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort prallte er frontal gegen den von dem 45-jährigen Geistlichen gelenkten Pkw.

Das Auto des Polen wurde durch die Wucht des Aufpralls von der Fahrbahn auf den parallel neben der Straße verlaufenden Radweg geschleudert. Die Lenker der beiden Fahrzeuge und der 46-jährige Beifahrer des Priesters wurden durch den Zusammenstoß schwer verletzt. Beide Fahrzeuglenker waren nicht alkoholisiert, an beiden Autos entstand Totalschaden.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten