ja.lassnig

Ausgerastet

Teenager schlug Polizist ins Gesicht

Teilen

Der Beamte wurde an der Nase verletzt und musste im UKH behandelt werden.

Das gibt es auch nicht alle Tage: Ein Pongauer (17) hat am Mittwochabend in der Stadt Salzburg einem Polizisten mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Polizist (45) erlitt dabei eine Verletzungen an der Nase. Er wurde vom Roten Kreuz ins Unfallkrankenhaus gebracht.

Lärmstörung
„Meine Kollegen waren mit Diensthunden beim Bahnhofsvorplatz unterwegs“, berichtet Oberstleutnant Andreas Huber gegenüber ÖSTERREICH: „Da wurden sie auf drei Jugendliche aufmerksam, die durch die Gegend brüllten.“

An Jacke gerissen
Die Beamten gingen auf das Trio zu – ein aggressiver und stark alkoholisierter Bursche sprang auf einen Polizisten zu und riss ihn an der Dienstjacke. „Daher wurde er mit Handfesseln auf die Dienststelle gebracht“, so Huber. Als der Ordnungshüter den Pongauer vom „Handschmuck“ erlöste, tickte er vollkommen aus und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht.

Nach der Attacke wurde er ins Polizeigefängnis gebracht. Am Donnerstagabend wurde er dann in die Justizanstalt überwiesen.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo