Tödlicher Unfall bei Motorschlittenrennen

Drama im Pinzgau

Tödlicher Unfall bei Motorschlittenrennen

22-jähriger Oberösterreicher stürzte und wurde von anderem Rennteilnehmer überfahren 

Bei einem Motorschlittenrennen in Neukirchen am Großvenediger im Salzburger Pinzgau ist es am Samstag zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein 22-jähriger Teilnehmer aus Oberösterreich kam aus bisher unbekannter Ursache mit seinem Fahrzeug zu Sturz und wurde von einem nachfolgenden Rennteilnehmer überfahren, berichtete die Polizei. Für den Mühlviertler kam jede Hilfe zu spät.
 
Das Rennen hatte auf einer gesperrten Skipiste stattgefunden, mehrere Teilnehmer waren dabei mit ihren Motorschlitten bergauf unterwegs. Der Verunglückte erlag trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen durch Sanitäter und Notarzt noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Polizeiliche Ermittlungen zum Unfallhergang wurden eingeleitet.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten