Symbolbild

Verletzte im Spital

Zwei Alko-Unfälle in Salzburg

Ein Autofahrer überschlug sich - der Wagen geriet in Flammen. Auf der Tauernautobahn prallte ein Lenker gegen die Leitwand.

Zwei betrunkene Autofahrer haben am Freitag in Salzburg Verkehrsunfälle verursacht. In Muhr im Lungau begann ein Auto nach mehreren Überschlägen zu brennen, der Lenker konnte sich in letzter Sekunde noch aus dem Fahrzeug retten. Und auf der Tauernautobahn bei Anif prallte ein alkoholisierter Lenker mit dem Wagen gegen die Betonleinwand, teilte die Polizei im Pressebericht mit.

Gegen 23.00 Uhr kam in Muhr ein 21-jähriger Lungauer mit dem Auto in einer Kurve von der Fahrbahn ab. Der Pkw durchschlug einen Zaun, überschlug sich mehrmals und kam an einem Waldrand zu stehen. Das Fahrzeug begann zu brennen, der Lenker konnte sich aber gerade noch in Sicherheit bringen. Er wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Der Alkotest verlief positiv.

Bereits am Nachmittag war ein 48-jähriger Flachgauer auf der Tauernautobahn bei Anif mit seinem Wagen ins Schleudern geraten. Das Auto prallte gegen die Leitwand und blieb stehen. Der Lenker erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades. Ein Alkomattest ergab einen Wert von 2,54 Promille.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten