Sattelzug bei Wiener Neustadt umgestürzt

Verkehrsunfall

Sattelzug bei Wiener Neustadt umgestürzt

Lenker und Beifahrerin wurden verletzt, "Christophorus 3" war im Einsatz.

Bei Wiener Neustadt ist am Donnerstag in den Mittagsstunden ein nach Angaben der Feuerwehr tschechischer Sattelzug umgestürzt. Der Lenker (24) und seine Beifahrerin wurden verletzt. Die Frau wurde von "Christophorus 3" ins Krankenhaus transportiert. Die B54 musste im Unfallbereich gesperrt werden.

Befreiung über Frontscheibe
Die FF Wiener Neustadt rückte mit etwa zwei Dutzend Einsatzkräften aus. Die Helfer berichteten, dass der tonnenschwere Lkw bei der Abfahrt von der S4 auf der B54 ins Schleudern geraten und in der Folge nach links umgekippt war. Die beiden Insassen waren eingeschlossen. Sie wurden über die Frontscheibe des Lkws aus der Fahrerkabine befreit und an den Rettungsdienst übergeben.

Notarzthubschrauber
Die Beifahrerin musste der Feuerwehr zufolge noch an der Unfallstelle vom Notarzt versorgt werden, ehe der Abtransport mit dem Notarzthubschrauber erfolgte. Der Lenker wurde vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht.

Die Fahrzeugbergung dauerte am Nachmittag an. Der Sattelzug musste zunächst entladen werden, ehe er wieder aufgestellt und abtransportiert werden sollte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten