Schlägerei auf Kreuzung bei Wels

Zwei Verletzte

Schlägerei auf Kreuzung bei Wels

Ein Türke wollte einen Bosnier mit Absicht überfahren.

Auf einer Kreuzung in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) in Oberösterreich ist in der Nacht auf Samstag zwischen sechs Autoinsassen zweier Fahrzeuge ein Streit ausgebrochen. Einer der Beteiligten wurde bei der Auseinandersetzung absichtlich von den Kontrahenten mit dem Pkw angefahren.

Die beiden Autos mussten bei einer roten Ampel anhalten. In dem einen Pkw saßen vier türkischstämmige Männer, im anderen zwei Frauen und zwei Männer aus Bosnien. Alle acht wohnen im Bezirk Grieskirchen und sind zwischen 20 und 30 Jahre alt. Die Türken ließen ihr Fenster hinunter und attackierten die bosnischen Frauen im anderen Wagen verbal. Danach stieg das türkische Quartett aus dem Wagen aus und ging auf die beiden Männer aus Bosnien los, die ebenfalls ausgestiegen waren.

Es begann eine Rauferei zwischen den sechs männlichen Insassen. Im Zuge derer stieg einer der Türken ins Auto und fuhr auf einen der Bosnier zu. Dieser wurde am Bein verletzt. Der zweite Bosnier erlitt bei der Schlägerei Verletzungen im Gesicht. Es gab mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten