Crash NÖ

Tiere auf Fahrbahn

Schnee-Crash: Rind gestorben

Teilen

Im heftigen Schneetreiben kam in Niederösterreich ein Hochlandrind, das ausbüxte und von einem E-SUV erfasst wurde, ums Leben.

NÖ. Das Tier-Drama spielte sich bei Brunning im Bezirk Scheibbs ab. Zwei  zottelige schottische Hochlandrind waren von einer Landwirtschaft ausgebrochen. Kurz darauf kam es auch schon zum Crash.

Zum Unfallzeitpunkt herrschten schwierige Straßenbedingungen: kaum Sicht, das Schneetreiben sehr dicht.

© DOKU-Niederösterreich
×

Auf der Landesstrasse 96 krachte dann ein E-Skoda mit einem der beiden Rinder zusammen. Das Tier starb noch an der Unfallstelle. Beim bulligen Enyaq entstand erheblicher Schaden, Lenker und Passagiere blieben aber unverletzt.

Die Feuerwehr musste gerufen werden, die dabei half, das zweite Tier einzufangen und wieder zurück in den Stall zu bringen. 
  

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo