Affenpocken

Immunisierung aus der Kindheit

Schützt die Pocken-Impfung auch gegen Affenpocken?

Artikel teilen

In immer mehr Ländern werden Fälle von Affenpocken gemeldet.

Ein erster Fall von Affenpocken ist seit Sonntag auch in Österreich bekannt. Die Symptome: hohes Fieber, Rücken- und Halsschmerzen, Lymphknotenschwellung.

Die Fälle breiten sich rasant aus. Insgesamt sind es mehr als 100 bekannte Fälle in zwölf Ländern innerhalb von zwei Wochen.
Im Gesundheitsministerium von Johannes Rauch (Grüne) wird noch nach einer Strategie gefeilt, andere Länder haben sich festgelegt: In Großbritannien und Belgien gilt eine dreiwöchige Quarantäne.

Pockenimpfung

Obwohl es speziell gegen Affenpocken keine zugelassene Impfung gibt, empfehlen Experten die klassische Pockenimpfung. Diese schütze wohl auch gut gegen Affenpocken – und das lebenslang. Laut Paul Hunter von der Universität of East Anglia hilft die Kinderimpfung "ziemlich effektiv".

  

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo