Sennerin stirbt vor Sohn (4)

Kärnten

Sennerin stirbt vor Sohn (4)

Der kleine Sohn ist nun völlig alleine - Junge Mutter stürzt in Schlucht.

Fürchterliches Drama im Lesachtal im Bezirk Hermagor: Dort stürzte eine junge Studentin (34) aus Hall in Tirol, die als Sennerin bei einem Bauern angeheuert hatte, während einer Wanderung in den Tod. Möglichweise vor den Augen ihres kleinen Buben.

Sennerin stürzte von Steig 50 Meter tief in den Tod
Das Unglück geschah in einem Graben zwischen der Schartenalm und der Mukolinalm. Die junge Tirolerin verlor auf einem hochalpinen Steig, der eigentlich sehr geübten Alpinisten vorbehalten ist, das Gleichgewicht und stürzte 50 Meter über felsiges Gelände in einen Graben ab.

Als ihr Arbeitgeber seine Sennerin auf der Hütte nicht mehr telefonisch erreichen konnte, begab er sich am Samstagvormittag gegen 10 Uhr auf die Alm. Doch dort traf er nur den Buben der Studentin an. Er machte sich auf die Suche, entdeckte später die Leiche der abgestürzten Tirolerin.

Der kleine Bub war einen ganzen Tag allein auf Alm
Bergretter Klaus Hohenwarter (39) barg die tote Frau: „Es war schrecklich. Vermutlich hat der kleine Bub den Unfall miterlebt, ist dann allein zur Hütte zurückgegangen und hat dort einen ganzen Tag allein ausgeharrt.“

Die Polizei ist sich da nicht sicher. Sie hält auch für möglich, dass die junge Sennerin ihren Sohn gar nicht mitgenommen hatte, als sie zum Wandern ging und schließlich verunglückte.

Der Kleine blieb jedenfalls mindestens einen Tag ganz alleine auf der Alm zurück – und ist nun Vollwaise.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten