Sex-Angriff in U-Bahn vereitelt

Aufsicht griff ein

Sex-Angriff in U-Bahn vereitelt

Eine U-Bahn-Aufsicht hat Übergriffe von Männern gegen eine Schülerin verhindert.

Die Wiener Linien müssen auf Facebook oft genug und häufig auch zu Unrecht herbe Kritik einstecken. Doch jetzt wurden sie in den höchsten Tönen gelobt.

Konkret eine U-Bahn-Aufsicht, die mit ihrer Courage möglicherweise einen Sex-Übergriff auf eine Schülerin vereitelte.

Saara A. wartete in der Station Währinger Straße/ Volksoper auf ihre Garnitur. Plötzlich umringten sie zehn junge Männer, wurden aufdringlich und belästigten sie. Der Maturantin wurde mulmig zumute. Doch dann die Rettung: Die Aufsicht hat die bedrohliche Situation auf dem Monitor beobachtet, schreitet sofort per Lautsprecher ein: „Hören Sie auf, die Passagierin zu belästigen“, sagt sie. Und es funk­tioniert, die Männer ergreifen die Flucht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten