Gewalt Kinder Missbrauch

Mistelbach

Sex-Attacke auf 13-Jährige im Schwimmbad

Der Mann wollte das Mädchen in der Umkleidekabine missbrauchen. Täter auf der Flucht.

Ein 13-jähriges Mädchen ist am Mittwoch in einem Freibad im Bezirk Mistelbach sexuell missbraucht worden, bestätigte Markus Haindl von der NÖ Landespolizeidirektion am Donnerstag auf Anfrage dementsprechende Medienberichte. Der Vorfall ereignete sich laut dem Polizeisprecher kurz vor 18.00 Uhr in einer Umkleidekabine. Mittels Phantombild soll nach dem Täter gesucht werden.

Erstellt wird die Personenbeschreibung auf Basis von Hinweisen des Bad-Personals und des Opfers. Das Phantombild soll am morgigen Freitag fertiggestellt sein.

Mädchen schrie Täter in die Flucht


Die Schülerin konnte sich befreien und rief um Hilfe, berichteten mehrere Medien. Daraufhin suchte der Täter das Weite. Laut "NÖN" lasse sich laut dem Bürgermeister nicht ausschließen, dass es sich dabei um einen Asylwerber handeln könnte. Die Gemeinde habe ein temporäres Hausverbot für Asylwerber im Freibad erlassen, so bald wie möglich werde eine Security-Truppe im Bad installiert. Zumindest bis dahin soll das Hausverbot gelten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten