Streit in Asylunterkunft

17-jähriger Afghane schlug Mädchen mit Glasflasche auf Kopf

Ein 17-jähriger Afghane schlug einem 13-jährigen Mädchen mit einer Glasflasche gegen den Kopf.
Leibnitz/Graz. Ein 17-Jähriger hat einer 13-Jährigen, die seit Ende Mai als abgängig gemeldet war, in einer Asylunterkunft im südsteirischen Leibnitz mit einer Glasflasche gegen den Kopf geschlagen. Die Verletzungen des Mädchens wurden im LKH Wagna behandelt, ehe es dem Jugendamt der Stadt Graz übergeben wurde. Der Verdächtige wehrte sich massiv gegen die Polizisten. Er kam in die Justizanstalt Graz-Jakomini.
 
Wie die Landespolizeidirektion Steiermark mitteilte, ereignete sich der Vorfall schon am Donnerstag gegen 4.45 Uhr. Die beiden Jugendlichen waren in Streit geraten. Dann soll der 17-Jährige aus Afghanistan mit der Glasflasche zugeschlagen haben. Er leistete beim Einschreiten der Polizeibeamten massiven Widerstand. Er bespuckte sie, bewarf sie mit einem Holzbrett und versuchte, die Beamten durch Tritte zu verletzen. Alle Beteiligten blieben aber unverletzt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten