6 verletzte Urlauber bei Lkw-Kollision

Bezirk Hartberg

6 verletzte Urlauber bei Lkw-Kollision

Ungarischer Lenker verlor auf regennasse Fahrbahn Kontrolle über den LKW.

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Urlauberauto sind Montagfrüh im Bezirk Hartberg in der Oststeiermark sechs Personen verletzt worden, darunter ein Kind schwer. Der Laster rutschte auf regennasser Straße seitlich gegen das Auto der englischen Familie.

Zu dem Unfall kam es gegen 6.15 Uhr auf der L408 zwischen Wenigzell und Ratten. Ein ungarischer Lkw-Lenker war mit seinem Schwerfahrzeug auf der regennassen abschüssigen Straße in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und gegen einen Minivan einer Urlauberfamilie aus England gerutscht. Der Lkw drückte den Minivan seitlich gegen die Leitschiene, drehte sich um die eigene Achse und rutschte nach hinten in den Straßengraben.

Während der 42-jährige Lenker des Minivans, seine mitfahrende 35-jährige Gattin zwei mitfahrende Kinder, vier und elf Jahre alt, sowie der Lkw-Lenker leicht verletzt wurden, erlitt der neujährige Sohn der englischen Familie schwere Verletzungen. Der Bub wurde mit einer Gehirnerschütterung und einem offenen Unterarmbruch vom Rettungshubschrauber in die Kinderklinik des LKH Graz gebracht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten