Junger Häftling ergriff nach Spitalsaufenthalt die Flucht

Wachebeamte überwältigten Ausreißer

Junger Häftling ergriff nach Spitalsaufenthalt die Flucht

Ein Häftling nutzte die Gunst der Stunde und ergriff vor der Rückfahrt ins Gefängnis die Flucht.

Stmk. Der Gefangene der Justizanstalt Graz-Karlau, der Mitte 20 ist und aus Osteuropa kommt, startete seinen Fluchtversuch am Montag auf dem Gelände des Grazer Landeskrankenhauses.

Der Insasse hatte zuvor im Gefängnis gesundheitliche Probleme bekommen – angeblich wegen Drogenmissbrauchs – und wurde ins LKH gebracht. Dort wurde er erfolgreich behandelt. Als er danach mit den Justizwachebeamten wieder ins Auto einsteigen sollte, riss sich der Häftling von seinen Bewachern los und flüchtete. „Die Beamten haben aber sehr geistesgegenwärtig reagiert und ihn nach wenigen Metern eingeholt und überwältigt“, sagte Karlau-Vollzugsleiter Bernhard Rathmanner. Der Gefangene wurde danach zurück in seine Zelle gebracht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten