Verwirrter Mann drehte durch

Graz

Verwirrter Mann drehte durch

Verwirrter drang in Krankenzimmer ein: Grazer Polizisten verletzt.

Beim Versuch, einen Mann festzunehmen, der sich im LKH Graz in mehreren Patientenzimmern zu schaffen machte, sind Mittwochabend drei Polizisten verletzt worden. Laut Polizei hatte der Mann leer stehende Krankenzimmer durchstöbert und an den Infusionsgeräten hantiert. Als er von den einschreitenden Beamten zu einer polizeiärztlichen Untersuchung aufgefordert wurde, drehte er demnach durch.

Polizist verletzt
Das Pflegepersonal des LKH Graz bemerkte gegen 20.00 Uhr, dass ein junger Mann von Zimmer zu Zimmer der Station schlich und sich an den Infusionsgeräten zu schaffen machte. Polizisten forderten den 23-jährigen Grazer zu einer Untersuchung durch einen Polizeiarzt auf. Daraufhin schlug der Mann wild um sich und konnte erst mithilfe einer zweite Streife festgenommen werden. Der Mann, der laut Polizei vermutlich an einer psychischen Störung leidet, wurde ins LKH-Südwest eingeliefert und wird angezeigt. Einem Polizisten wurde ein Arm überdehnt, zwei weitere erlitten leichte Verletzungen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten