Betrunkener attackierte Polizisten

Festnahme

Betrunkener attackierte Polizisten

31-Jähriger wollte über Notruf erreichen, dass Beamte ihm eine verlorene Tasche wieder beschaffen.

Ein alkoholisierter 31-Jähriger hat in der Nacht auf Freitag bei Graz aus nichtigen Gründen mehrmals die Notrufnummer gewählt. Die Polizisten hätten dem Mann seine in einem Taxi vergessene Tasche wieder besorgen sollen. Die Beamten, die schließlich eintrafen, griff er an und wollte einem von ihnen einen Kopfstoß versetzen. Der Betrunkene wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht.
 

Festnahme nach Attacke

Der Mann aus dem Bezirk Graz-Umgebung hatte sich gegen 2.30 Uhr in einem Lokal in Unterpremstätten aufgehalten und mehrmals über Notruf die Beamten der Landesleitzentrale beschimpft. Gegen 2.45 Uhr wurde eine Streife zu dem Lokal beordert. In unmittelbarer Nähe des Etablissements trafen die Uniformierten auf den offensichtlich Alkoholisierten. Auf die Frage, ob er die Notrufnummer gewählt habe, behauptete er, eine Tasche mit wertvollem Inhalt in einem Taxi vergessen zu haben. Die Polizei müsse ihm diese Tasche wieder besorgen. Nach einer unvermittelten Attacke auf die Polizisten rangen die Beamten ihn nieder und nahmen ihn fest. Der Steirer und ein Uniformierter wurden dabei leicht verletzt.
 
Der 31-Jährige wurde auf die Dienststelle gebracht, wo er seine Attacken gegen die Polizisten fortsetzte und einen weiteren Kopfstoß gegen einen Uniformierten versuchte. Zudem beschimpfte er die anwesenden Beamten wüst.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten