Cannabis-Alarm in Graz

Hanfpflanzen im Schrank

Cannabis-Alarm in Graz

Lärm und Geruch führten Grazer Polizei zu Cannabis-Plantage.

Zu laute Musik und die Beschwerden von anderen Hausbewohnern riefen in der Nacht auf Dienstag in Graz die Polizei auf den Plan - und führten sie zu einer Indoor-Cannabisanlage. Die illegale Pflanzung, die in einem Kasten versteckt war, wurde von den Beamten buchstäblich erschnuppert.

   Kurz vor Mitternacht hatten genervte Hausbewohner die Polizei gerufen. Eine Streife wurde zu dem Mehrparteienhaus in Graz-Gries beordert, der 21-jährige Wohnungsinhaber wurde aufgefordert, die Musik auf Zimmerlautstärke zurückzudrehen. An sich ein Routinefall, wäre da den an der Eingangstür amtshandelnden Beamten nicht intensiver Geruch aus der Wohnung aufgefallen, den sie als der Pflanze Cannabis sativa (Wilder Hanf) zuordneten.

   Bei einer freiwilligen Nachschau entdeckten die Polizisten dann in einem Schrank 30 Cannabispflanzen mit einer Größe von rund 80 Zentimetern. Die kleine Plantage wurde geerntet und sichergestellt, der 21-jährige Wohnungsinhaber wegen Vergehens nach dem Suchtmittelgesetz und Lärmerregung angezeigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten