rettung

Fahrerflucht

Elfjährige Steirerin von Auto erfasst und verletzt

Eine elfjährige Schülerin ist am Donnerstagabend in der Obersteiermark bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der Unfalllenker beging zunächst Fahrerflucht.

Die Elfjährige war am Abend bei strömendem Regen auf einer unbeleuchteten Gemeindestraße in Kapfenberg (Bezirk Bruck an der Mur) unterwegs. Als sie die Fahrbahn überqueren wollte, dürfte ein 25-jähriger Lenker das Mädchen zu spät bemerkt haben. Das Kind wurde vom Pkw erfasst und auf die Straße geschleudert, wo es schwer verletzt liegen blieb.

Unfalllenker fuhr weiter
Der Unfallverursacher fuhr mit seinem beschädigten Auto ohne anzuhalten bis zu seinem 25 Kilometer entfernten Wohnort. Dort teilte der geschockte Lenker seiner Frau mit, dass er einen Verkehrsunfall verursacht habe. Die Ehefrau verständigte sofort die Polizeiinspektion Bruck an der Mur.

In der Zwischenzeit gelang er der schwer verletzten Schülerin aufzustehen, sie machte noch einige Schritte und brach anschließend zusammen. Ein Fußgänger entdeckte das Mädchen und verständigte die Rettung. Nach der Erstversorgung wurde die Elfjährige, die einen Oberarmbruch und massiven Kopfverletzungen erlitten hatte, ins LKH Bruck an der Mur überstellt und stationär aufgenommen.

Der Lenker des Wagens wurde ins selbe Krankenhaus eingeliefert und ambulant behandelt. Der geschockte Obersteirer, der mit 0,42 Promille leicht alkoholisiert war, konnte vorerst nicht einvernommen werden. Seine Alkoholisierung begründete der 25-Jährige damit, dass er nach dem Vorfall zu Hause etwas getrunken habe.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten