Feuerwehr rettet Kuh aus Jauchengrube

Mit Ladekran

Feuerwehr rettet Kuh aus Jauchengrube

Das Tier wurde von der Feuerwehr mit einem Ladekran herausgehievt.

Eine Kuh ist am Freitag im oststeirischen Pöllau in eine Jauchengrube gestürzt und von Feuerwehrleuten gerettet worden. Doch ehe sie dem Tier helfen konnten, mussten sie es beruhigen, denn das Vieh lief aufgeschreckt in der kaum gefüllten Grube herum. Erst nach etwa zweieinhalb Stunden konnten die Feuerwehrleute die Kuh mit einem Ladekran heraushieven.

Das Tier war in der Früh in die Jauchengrube gefallen. Kurz vor 9.00 Uhr wurden die Helfer informiert. Sie stiegen zum Schutz vor giftigen Gasen mit Atemschutzgeräten in die Grube hinab. Nach der Rettung musste die Kuh nur noch abgewaschen werden, dann durfte sie zurück in den Stall.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten