Flugzeug

Drama in Steiermark

Flugzeugabsturz: Pilot bewusstlos

Ein Leichtflugzeug streifte eine Hochspannungsleitung der Eisenbahn und stürzte ab. Der Pilot wurde schwer verletzt ins LKH Graz geflogen.

In der Obersteiermark bei St.Michael ist am Freitag gegen 10.15 Uhr ein Leichtflugzeug abgestürzt. Der Insasse des Flugzeugs, ein 73 jähriger Deutscher, wurde beim Aufprall der Maschine aus dem Cockpit geschleudert. Beim Eintreffen des Rettungshubschrauers, war der Mann bereits bewusstlos. Er wurde mit schweren Verbrennungen im Gesicht sowie Verletzungen an der Halswirbelsäule ins LKH Graz geflogen.

Arbeiter retten Piloten
Das Flugzeug stürzte in der Nähe eines kleinen Betriebes in St.Michael ab und fing sofort an zu brennen. Die couragierten Mitarbeiter des Betriebes bemerkten sofort das Feuer und verhinderten eine größeres Drama. Sie waren sofort mit Feuerlöschern losgerannt um die Flammen vom Piloten fernzuhalten. Der Pilot gehört einer Gruppe von 15 Leichtflugzeugen an, die von Deutschland nach Italien unterwegs waren. Der verunglückte Pilot befindet sich derzeit außer Lebensgefahr.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten