Grazer stürzt zwölf Meter ab und stirbt

Drama bei Hochzeit

Grazer stürzt zwölf Meter ab und stirbt

Beim nächtlichen Sturz vom Balkon erlitt der junge Grazer einen Genickbruch.

Mit einer Tragödie hat in der Nacht auf Sonntag eine ausgelassene Hochzeitsfeier in einem Gasthof in Allerheiligen (Bezirk Mürzzuschlag) geendet: Ein 22-jähriger Freund des Hochzeitspaares fiel vom Balkon im zweiten Stock zwölf Meter in die Tiefe. „Mitglieder der Hochzeitgesellschaft hatten den alkoholisierten Mann gegen 0.45 Uhr noch ins Zimmer begleitet“, berichtet ein Ermittler.

Leblos vor dem Haus
Nur 15 Minuten später fand man den Grazer leblos vor den Gasthof liegen. „Alle Versuche, ihn zu reanimieren, schlugen fehl“, seufzt der Polizist. Später sollte sich herausstellen, dass der Grazer an einem massiven Schädel-Hirn-Trauma beziehungsweise Genickbruch gestorben ist. Ein Fremdverschulden konnte ausgeschlossen werden, ein Suizid ist denkbar.

Die geschockte Hochzeitsgesellschaft musste nach dem Drama vom Kriseninterventionsteam betreut werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten