Junge Grazerin schlug Sex-Attentäter in die Flucht

Erfolgreich gewehrt

Junge Grazerin schlug Sex-Attentäter in die Flucht

Zu wehren wußte sich eine Grazerin in der Nacht auf Freitag. Mit Schlägen und Tritten konnte sie einen Sex-Attentäter zur Flucht zwingen.

Eine 23-jährige Grazerin hat in der Nacht zum Freitag in Graz eine versuchte Vergewaltigung abwehren können, indem sie dem Angreifer Tritte und Schläge verpasste und ihn so in die Flucht schlug. Ein 30-jähriger Verdächtiger konnte wenig später von der Polizei festgenommen werden, hieß es seitens der Bundespolizeidirektion Graz.

Gegen 2.00 Uhr verfolgte ein unbekannter Mann die Angestellte von der Kreuzung Alte Poststraße - Eggenberger Allee bis in die Janzgasse (Bezirk Eggenberg). Dort riss er die Frau plötzlich zu Boden und versuchte sie auszuziehen. Als sie sich zur Wehr setzte und es ihr gelang, mit ihrem Handy den Polizeinotruf zu wählen, nahm der Angreifer Reißaus. Weit kam er jedoch nicht: Die alarmierten Uniformierten konnten ihn nach wenigen Meter stoppen und festnehmen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten