Neuverschuldung soll 200 Mio. Euro betragen

Misstrauische Senioren

Neffentrick-Serie in Graz gestoppt

Teilen

Betrügerin wollte von betagten Personen insgesamt 104.000 Euro.

Mittels Neffentrick wollte eine Betrügerin wohlhabenden Grazern insgesamt rund 104.000 Euro abnehmen. Mindestens sechs Personen rief die unbekannte Frau an, gab sich als Verwandte oder Bekannte aus und wollte so Geldbeträge zwischen 10.000 und 50.000 Euro ergaunern. Eines der Opfer hob tatsächlich rund 10.000 Euro vom Konto ab - das Geld wurde allerdings nicht abgeholt, teilte die Sicherheitsdirektion Graz am Montag mit.

Die unbekannte Frau rief am vergangenen Freitag mindestens sechs Personen an, um ihnen Geld herauszulocken. Die von der Betrügerin ausgewählten Grazer waren zwischen 74 und 94 Jahre alt, fünf davon waren Frauen. Die Unbekannte meldete sich als Schwiegertochter, Nichte, Großnichte oder Bekannte. Als Grund für ihren Geldmangel gab die Anruferin einen geplanten Wohnungskauf an. Fünf der Opfer wurden misstrauisch und beendeten das Gespräch vorzeitig. Eine Frau schenkte der Anruferin jedoch Glauben und hob 10.000 Euro von der Bank ab. Doch zum Glück kam niemand zu ihr nach Hause, um - wie vereinbart - den Betrag abzuholen, so die Polizei.

Die stärksten Bilder des Tages

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo