Escort-Millionärin & John

Vollmond-Mord

Neonazi gesteht Mord an Escort-Millionärin

Artikel teilen

John K. hat den Mord gestanden und damit seinen Bruder entlastet.

Der Mord an Escort-Königin Claudia B. ist geklärt: Der ältere der beiden Nazi-Brüder, John (25) hat die Tat gestanden und ausgesagt, dass sein Bruder Kevin (23) nichts mit der Tat zu tun hatte, berichtet "Blick".

Schon vor dem Geständnis sprach vieles für die These, dass nur der ältere der beiden Brüder Claudia B. gebucht, vergewaltigt und brutal erschlagen hat. Dafür sprach vor allem seine kriminelle Vorgeschichte, die Berichte von Nachbarn, die alle Angst vor dem Tattoo-Mann mit dem Kampfhund und der Hasenscharte hatte und dass der jüngere völlig im Bann von John stand. Kevin half John nur beim Beseitigen der entstellten Leiche.

"Ein, zwei Bier"
Gegen die Version spricht, dass die Mutter ihre beiden Söhne am Tatabend bis 20 Uhr in einem Lokal, in dem sie arbeitet sah.: „Sie tranken ein, zwei Bier, dann zogen sie weiter.“ Aufgegriffen wurden beide nach dem Mord in Kevins Wohnung. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Die stärksten Bilder des Tages

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo