Pkw kracht gegen Zug: 4 Tote

Deutschlandsberg

Pkw kracht gegen Zug: 4 Tote

Auto-Lenker oder -Lenkerin sowie genaue Ursache nicht mehr eruierbar.

Nach einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen einem Personenzug und einem Pkw Mittwochabend in der Weststeiermark sind die vier Opfer identifiziert worden: Demnach handelt es sich um zwei Ehepaare aus dem Bezirk Deutschlandsberg, 59 und 54 sowie 68 und 59 Jahre alt. Wie die Polizei mitteilte, war nicht mehr zu klären, wer das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt gelenkt hat.

Die Identifizierung hatte sich schwierig gestaltet, weil es sich bei dem SUV um einen Vorführwagen handelte, der auf ein Autohaus zugelassen war und zunächst geklärt werden musste, wer sich das Auto geliehen hatte. Wie es von der Polizei hieß, wurden die Angehörigen der Verstorbenen noch in der Nacht verständigt und von Kriseninterventionsteams betreut.

Die Unfallursache wird vermutlich nie genau geklärt werden: Die Kreuzung der Gemeindestraße mit der Strecke der Graz-Köflacher Bahn GKB in der Gemeinde Hollenegg ist nur mit Stopptafel und Andreaskreuz gesichert, aber an sich gut einsehbar. Laut Lokführer herrschte zum Unfallzeitpunkt gute Sicht.

Das Auto war unmittelbar vor der etwa 80 km/h schnellen Triebwagengarnitur in die Bahnübersetzung eingefahren. Es wurde von dem fast 100 Tonnen schweren Schienenfahrzeug trotz Notbremsung erfasst und 50 Meter weit zur Seite geschleudert. Die durch einen Zeugen alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod aller vier Insassen feststellen. Der 23-jährige Lokführer blieb ebenso wie die Zugbegleiterin und rund 30 Fahrgäste unverletzt.

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten