Pkw rast in Haus - Duschende Bewohnerin verletzt

Steiermark

Pkw rast in Haus - Duschende Bewohnerin verletzt

Artikel teilen

Mit Pkw gegen Wohnhaus geprallt - von Unfallstelle geflüchtet. 

Sonntagnacht prallte ein bislang unbekannter Pkw-Lenker mit seinem Fahrzeug gegen den Holzvorbau und die Ziegelmauer eines Wohnhauses und entfernte sich schließlich vom Unfallort. Die 49-jährige Hausbewohnerin wurde bei dem Vorfall leicht verletzt, wie die Polizei in ihrer Aussendung schreibt. 

Gegen 22:15 Uhr fuhr ein bisher unbekannter Pkw-Lenker mit seinem Fahrzeug auf der L 314 aus St. Stefan ob Stainz kommend in Richtung Gundersdorf. In Neuberg kam er in einer Rechtskurve linksseitig von der Fahrbahn ab, touchierte einen Maschendrahtzaun und prallte gegen den Holzvorbau eines Wohnhauses. Dabei durchschlug der Pkw sowohl den Holzvorbau als auch eine angrenzende Ziegelmauer und blieb in dieser stecken. Der Lenker flüchtete anschließend von der Unfallstelle.

Hausbewohnerin im Badezimmer

Die Hausbewohnerin, die sich gerade im Badezimmer befand, wurde durch einen herabstürzenden Holzbalken am Rücken leicht verletzt. Sie erlitt zudem einen Schock. Ein weiterer Bewohner blieb unverletzt. Ein Unfallzeuge alarmierte die Einsatzkräfte. 

© FF Gundersdorf/Bäuchler
Pkw rast in Haus - Duschende Bewohnerin verletzt
Der Zulassungsbesitzer des verunfallten Fahrzeuges konnte ausgeforscht und zu Hause angetroffen werden, bestreitet jedoch mit seinem Pkw gefahren zu sein. Bei dem Zulassungsbesitzer handelt es sich um einen 26-Jährigen aus dem Bezirk Deutschlandsberg. 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo