bahn

Fürstenfeld

Pkw von Zug erfasst - Frau verletzt

An einem unbeschrankten Bahnübergang im oststeirischen Bezirk Fürstenfeld wurde ein Pkw am Dienstag von einem Personenzug erfasst.

Die Fahrzeuglenkerin erlitt dabei schwere Verletzungen. Der Lokführer habe bei Annäherung an die Eisenbahnkreuzung einen Signalton abgegeben, die Frau konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig ausweichen, so dass die Frontseite des Pkw vom Zug erfasst wurde, wie die Polizei Fürstenfeld mitteilte.

Das Auto der 55-Jährigen, die aus dem burgenländischen Bezirk Jennersdorf stammt, ragte nach einem verspäteten Bremsmanöver auf die Gleise, wodurch der Zug an die linke Frontseite des Fahrzeugs stieß. Durch den Anstoß wurde der Pkw in einen angrenzenden Straßengraben geschleudert und kam am Autodach wieder auf.

Die Schwerverletzte wurde mit einem Rippenbruch und Platzwunden am Kopf in das Landeskrankenhaus Fürstenfeld eingeliefert, am Unfallfahrzeug entstand ein Totalschaden. In den vergangenen Wochen hat es vor allem in der Steiermark und in Niederösterreich vermehrt Unfälle an unbeschrankten Bahnübergängen gegeben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten