Schwarzfahrer biss Kontrollorin in Graz

Erwischt

Schwarzfahrer biss Kontrollorin in Graz

Der ertappte wollte den Bestrafungen mit alle Mitteln entgehen. Passanten rangen den Flüchtenden dann zu Boden.

Mit allen Mitteln der drohenden Bestrafung entkommen wollte allem Anschein nach ein Schwarzfahrer in Graz: Der Mann entriss einer Kontrollorin ihren Ausweis und flüchtete aus dem Bus. Als sie ihn verfolgte und stellte, biss er der Frau mehrmals ins Handgelenk. Erst Passanten konnten den Mann niederringen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Der Vorfall ereignete sich laut Polizei Donnerstagnachmittag in einem Bus der Grazer Verkehrsbetriebe (GVB) Höhe Volksgarten. Ein vorerst unbekannter Mann und mutmaßlicher Schwarzfahrer entriss der Angestellten einer Sicherheitsfirma, die im Auftrag der Verkehrsbetriebe Fahrscheinkontrollen durchführte, ein Ausweisetui samt Inhalt. Danach flüchtete er aus dem Bus.

Die Frau folgte ihm, konnte ihn einholen und ihm das Ausweisetui entreißen. Danach wollte sie ihn festhalten. Doch der Unbekannte gab nicht auf: Der verdrehte der Verfolgerin die Hände und biss ihr dreimal in den linken Handrücken. Die Frau musste loslassen, Passanten nahmen aber die Verfolgung auf, rangen den Flüchtenden zu Boden und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Wie sich herausstellte, handelte sich sich bei dem Täter um einen 37-jährigen Pensionisten. Die Kontrollorin erlitt blutende Bisswunden an der Hand und Prellungen im Bereich der Handgelenke und des Oberkörpers.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten