Radler krachte gegen Autotür - tot

Todes-Crash in Bad Blumau

Radler krachte gegen Autotür - tot

Die Lenkerin dürfte den 50-Jährigen übersehen haben und er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Beim Aufprall wurde er auf die Fahrbahn geschleudert und blieb regungslos liegen.

Bei einer Kollision mit einem Pkw ist ein 50-jähriger Radfahrer am Sonntag zu Mittag in der Steiermark tödlich verunglückt. Gegen 12.20 Uhr dürfte eine 23-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld auf der L438 in Richtung Lindegg den entgegenkommenden Radfahrer aus dem Bezirk Weiz übersehen haben, teilte die Polizei am Sonntagabend mit.

Die 23-Jährige habe zuvor zwei vor ihr fahrende Radfahrer überholt und beabsichtigte danach nach links in Richtung Ortsgebiet Bad Blumau einzubiegen. Dabei dürfte sie in dem steilen Streckenabschnitt (Gefälle ca. 14%) den Radfahrer nicht gesehen haben. Der Oststeirer habe nicht mehr rechtzeitig anhalten können und sei gegen die rechte hintere Fahrzeugtüre der 23-Jährigen geprallt, so die Polizei. Dabei sei der Mann auf die Fahrbahn geschleudert und regungslos liegen geblieben.

Alarmierte Rettungskräfte des Notarztwagens sowie des Rettungshubschraubers C16 hätten trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen nur mehr den Tod des 50-Jährigen feststellen können. Für die Betreuung der Angehörigen stand das Kriseninterventionsteam im Einsatz.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten