rettung_symbol

Steiermark

Tödlicher Verkehrsunfall in der Oststeiermark

Artikel teilen

Ein 38-jähriger Autofahrer starb, weil er zu schnell unterwegs und nicht angegurtet war.

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es Mittwoch früh in der Oststeiermark gekommen: Ein 38-jähriger Lenker aus Kaindorf bei Hartberg ist auf einer Landesstraße mit seinem Pkw von der Fahrbahn geraten und gegen einen Baum geprallt. Der Mann verstarb kurz nach der Einlieferung ins Krankenhaus.

Der Unfall ereignete sich gegen 7.45 Uhr auf der L406 bei Pöllau. Der Wagen war in einer Linkskurve rechts von der Fahrbahn geraten, über eine Wiese geschlittert und gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde der 38-jährige Lenker, der laut Polizei nicht angegurtet und vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, schwerstens verletzt. Er konnte von den Rettungskräften zwar reanimiert werden, starb aber unmittelbar nach der Einlieferung im LKH Hartberg.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo