Mutter verprügelt Volksschuldirektorin

Streit um Schulpflicht

Mutter verprügelt Volksschuldirektorin

'Plötzlich verpasste mir die Frau einen Schlag ins Gesicht.'

Am Freitagvormittag eskalierte an der Bertha-von-Suttner-Schule in Graz-Gries ein Streit zwischen einer wütenden Mutter und Volksschuldirektorin Barbara Kefer. Die Mutter wollte ihr Kind eine Stunde vor dem Schulschluss aus dem Unterricht holen, woraufhin die Direktorin sie auf die Schulpflicht verwies, berichtet die "Kleine Zeitung". Denn schon mehrmals habe die Mutter versucht, das schulpflichtige Kind vor Ende des Unterrichts abzuholen. "Ich habe sie deshalb darauf hingewiesen, dass wir eine Schulpflicht haben und der Unterricht bis zwölf Uhr dauert. Sie müsse warten. Daraufhin rastete die Frau aus", erklärte Kefer laut dem Bericht, wie es zu dem Vorfall kam.

"Plötzlich verpasste mir die Frau einen Schlag ins Gesicht", so die empörte Direktorin. Laut der "Kleinen Zeitung" erlitt sie dabei Prellungen am Schulterblatt sowie mehrere Schürfwunden. Die gewalttätige Mutter wurde wegen Körperverletzung angezeigt.


"Viele meiner Kolleginnen haben Angst"

Doch dieser Vorfall sei nicht der einzige, der das Lehrerkollegium vor Herausforderungen stelle. Generell sei das Aggressionspotenzial an der Schule hoch, auch zwischen den Schülern komme es immer öfter zu Handgreiflichkeiten. "Viele meiner Kolleginnen haben Angst", so die Direktorin laut dem Bericht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten