Rettung_APA

Genickbruch

Steirer stürzte von Aussichtswarte

Teilen

Ein Obersteirer hat bei einem Unfall tödliche Verletzungen erlitten.

Der Pensionist aus Wörschach war auf die Aufsichtswarte der oberhalb des Ortes gelegenen Ruine Wolkenstein gestiegen. Dort dürfte er das Gleichgewicht verloren haben und war abgestürzt. Der Mann erlitt einen Genickbruch und dürfte auf der Stelle tot gewesen sein, so ein Beamter der Polizeiinspektion Wörschach.

Der alte Mann hatte sich öfters auf der auf einem steilen Felsen gelegenen Ruine aufgehalten, wie die Polizei mitteilte. So auch am Dienstag: Beim Ersteigen der Aussichtswarte stürzte der Mann drei Meter tief und trug Kopfverletzungen und einen Genickbruch davon. Der 70-jährige Obersteirer wurde gegen 15.00 Uhr tot von einem Wanderer gefunden, der dann die Einsatzkräfte verständigte.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo